Chemnitz

Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!

 

Mal Chemnitz - dann Karl-Marx-Stadt (von 1953 bis 1990) - dann wieder Chemnitz. 1143 wurde die Stadt im Südwesten des Freistaates Sachsen zum ersten Mal urkundlich erwähnt und hat seine Benennung vom gleichnamigen Fluss. Von hier aus kommt man in einer Stunde nach Dresden oder nach Seiffen, wo es wunderbare Weihnachtspyramiden und Schwippbogen zu kaufen gibt.

 

Dor Nüschel
Dor Nüschel

Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Chemnitz sind eine riesige,bronzene Büste von Karl Marx vor einer noch riesigeren Wandtafel mit dem Satz aus dem kommunistischen Manifest "Proletarier aller Länder vereinigt Euch!", die Stadthalle Chemnitz, die Schlosskirche und natürlich das Opernhaus auf dem wunderschönen, neu gestalteten Theaterplatz.

 

In der Innenstadt sind das alte und das neue Rathaus in der Fußgängerzone zu bewundern. Und von weiter Ferne erkennt man Chemnitz bereits an seinem bunten Industrieschornstein.

 

Chemnitz hat mich mit seinem Charme und den wunderbar netten Leuten sofort in den Bann gezogen. Gerne komme ich bald mal wieder vorbei.

 

Daten

Fläche:            220 km²

Bevölkerung:   244.000

Sprache:         sächsisch

Sehenswürdigkeiten

 

Wasserschloss Klaffenbach, Sächsisches Industriemuseum, Karl-Marx-Monument, Kunstsammlung Chemnitz, Museum Gunzhauser, Botanischer Garten, Tierpark, Sächsisches Eisenbahnmuseum und Staatliches Museum für Archäologie 



Galerie