Rom - ewige Stadt

Rom, italiens Hauptstadt. Mit rund drei Millionen Einwohnern die größte Stadt Italiens. Und schon seit dem ersten Jahrhundert vor Christi Geburt geschichtlich erwähnt. Eine große Anzahl von bedeutenden Bauten lässt jedes Fotografenherz höher schlagen. Und so begab ich mich auf die Reise in die "ewige Stadt".  Aus über 1.500 Bildern galt es die schönsten auszuwählen, was einige Zeit in Anspruch nahm. Aber jetzt kann ich Euch ein paar Galerien mit den für mich interessantesten Fotos präsentieren. Aufgrund der großen Anzahl von Fotosouveniers, die ich Euch mitgebracht habe, wurden die Galerien in mehrere Kategorien aufgeteilt.

Rom ist derart vielseitig und spannend, dass ich hier mehrere Galerien wählen musste, damit der Überblick nicht verloren geht.

ein erster Streifzug

In dieser Galerie habe ich für Euch ein paar beeindruckende Bilder zusammengestellt, die darlegen sollen, wie sehenswert Rom ist. Hier und da habe ich ein wenig nachgeholfen, da wir nicht immer bestes Wetter hatten und die Lichtverhältnisse zu wünschen übrig ließen.

 

Die Menge der Eindrücke ist für mich überwältigend gewesen. Und so kommt es, dass ich alle Bilder und Beiträge erst nach und nach einstellen und überarbeiten kann. Sicherlich habt Ihr ein wenig Geduld und schaut ab und zu mal wieder vorbei.

Kolosseum

Das Kolosseum ist das größte erbaute Amphitheater in Rom und wurde zwischen 72 und 80 nach Christi Geburt errichtet. Heute gilt das Bauwerk als Wahrzeichen der Stadt. Nach heutiger Berechnung war in der Arena Platz für ca. 50.000 Zuschauer. Zudem konnte der Unterbau der Arena mit Wasser geflutet und so Seeschlachten nachgestellt werden.

Spanische Treppe

Ab 1723 erbaut ist die spanische Treppe eine der bekanntesten Freitreppen der Welt.

 

Sie ist eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt, an der jeder Rom-Besucher gewesen sein muss. Dementsprechend groß ist auch der Andrang rund um und natürlich auf der Treppe.

Petersplatz

Piazza San Pietro heißt der Pertersplatz bei den Römern und wurde zwischen 1656-67 erbaut. Im Petersdom wurde der Überlieferung nach Petrus begraben, nachdem er 64 n. Chr. demn Märtyertod erlag.

Als zweiter männlicher Augenzeuge der Auferstehung Christi soll er Gründer und Haupt der Gemeinde von Rom gewesen sein.


Trevi-Brunnen

Der Fontana di Trevi, wie der Trevi-Brunnen in Italien genannt wird, ist mit 26 Meter Höhe und 50 Metern Breite der populärste Brunnen Roms und sicherlich auch einer der bekanntesten der Welt.

1732 - 62 erbaut ist heute allerhand los rund um das Denkmal. 

Ostia - antike Stadt

Ostia wurde 640 v. Chr. gegründet und liegt ca. 25 Kilometer den Tiber abwärts südwestlich von Rom. Es wurde aus militärischen Zwecken errichtet und diente vor allen Dingen dem Handel, erlebte aber im dritten Jahrhundert nach Christus schrittweise seinen Niedergang.

Das Pantheon

Das Pantheon wurde als Tempel für alle Götter gebaut.  Im Innern des Gebäudes fällt zuerst die in der Mitte offene Kuppel auf. Die Kuppel soll den Himmel symbolisieren, die Öffnung die Sonne. Der Durchmesser der Kuppel beträgt 43 Meter und ist genauso hoch vom Boden entfernt. 


weitere Sehenswürdigkeiten

Es fiel mir schwer aus der riesigen Anzahl von Bildern für Euch ein paar schöne auszusuchen. Immer wieder fiel mir das eine oder andere Foto auf, das ich Euch noch unbedingt zeigen wollte. Zum Beispiel ist es sehr interessant, das jüdische Viertel einmal genauer zu betrachten. Und den Bocca della Verità - den Mund der Wahrheit - darf man natürlich auch nicht vergessen.

Pompeji

Die einst wohlhabende und kultivierte römische Stadt Pompeji wurde bei einem verheerenden Vulkanausbruchs des Vesuvs 79 nach Cristi unter einer meterhohen Asche- und Bimsschicht begraben. Die einst blühende Stadt verging in einer dramatischen Vulkankatastrophe. Erst im 16. Jahrhundert wurden die ersten Ausgrabungen gemacht. Bis dahin blieb die Stadt verschollen und teilweise vergessen.


Ich hoffe, Euch gefällt der kleine Bummel durch diese wunderschöne Stadt...